Schriftgröße:   
normale Schrift einschalten  große Schrift einschalten  sehr große Schrift einschalten

Flüchtlingshilfe Handeloh

Herr Karl Förster

Grotekamp 15
21256 Handeloh

www.fh-handeloh.de


Aktuelle Meldungen

Liebe Unterstützer der Flüchtlingshilfe Handeloh!

(11.12.2015)
ES GEHT WEITER!   

Am letzten Freitag um 14.00 Uhr wurde die Jugendherberge an die Gemeinde Handeloh übergeben. Bereits am Sonnabend wurde mit den Renovierungsarbeiten begonnen. Dabei geht es um Brandschutz und Sicherheit. Die Jugendherberge wird voraussichtlich erst nach Weihnachten mit Flüchtlingen belegt werden.  


In der Unterkunft Handeloh leben zurzeit 68 Flüchtlinge; es sind vor allem Syrer und einige wenige Afghanen. Dort gab es am 2. Dezember einen Termin zur Verbesserung der Verkehrssituation. Das Ergebnis war sehr konstruktiv und die Gemeinde hat sofort Maßnahmen eingeleitet. Neue Verkehrsschilder sind vorgesehen und ggf. soll auch eine Verkehrsschwelle eingebaut werden. Die nördliche Einfahrt in das Gelände soll geschlossen werden. Für die Mülleimer ist sofort ein kurzer Plattenweg gebaut worden, der am Dienstag mit einer Pforte verschlossen wurde.  Nun ist für mehr Sicherheit der Kinder gesorgt, und der Hausmeister Holger hat es leichter, die Behälter zur Straße zu bugsieren. 

 
Inzwischen sind etwa 150 Personen als Ehrenamtliche und Unterstützer in der Flüchtlingshilfe Handeloh aktiv!  Zusätzliche Helfer werden aber noch gebraucht, vor allem in den Gruppen Fahrdienst und Unterricht. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte per Mail unter fh.handeloh@t-online.de  


Gruppe Café:

Das Café der Begegnung im Gemeindesaal der Nikodemus-Kirche war bisher immer gut besucht. Am 6. Dezember musste es wegen des Adventskonzerts leider ausfallen. An den nächsten beiden Sonntagen findet das Café wieder regulär statt.  Am 3. Januar 2016 um 15 Uhr  lädt die Café-Gruppe zu einem Neujahrsempfang ein. Er beginnt mit einem Konzert, und ab 16.00 Uhr startet dann das Café der Begegnung.  


Gruppe Fahrdienst:

Der Fahrdienst hat sich gut eingespielt. Er wird von der Unterkunft aus organisiert. Vor allem sind viele Fahrten zu Ärzten notwendig.  


Gruppe Fahrräder:

Human Care hat einen stabilen Fahrradständer geliefert, er ist von der Gruppe Fahrräder aufgestellt worden.  Die Gruppe hat inzwischen weitere Fahrräder ausgegeben, dabei waren mehr Reparaturen notwendig als eingeplant. Reparaturstunden werden einmal wöchentlich angeboten. Einige Flüchtlinge wurden schon für Fahrradreparaturen eingewiesen.  
 
Die Stromversorgung der Fahrradwerkstatt ist künftig durch einen Generator gewährleistet. Die Gruppe schreibt: „Dringend brauchen wir Kinderfahrräder, Roller etc. Da wir nicht wussten, dass so viele Kinder nach Handeloh kommen, haben wir bisher kaum Kinderräder gesammelt. Daher gibt es jedes Mal große Erwartungen und enttäuschte Kinderaugen …“  


Gruppe Handwerk:

Im Kohlenschuppen sind die Renovierungsarbeiten nun im vollen Gang. Am Wochenende wurden zusammen mit Flüchtlingen Deckenverkleidung angebracht und Balken lasiert. In der laufenden Woche wurden die Wände ausgebessert. Vor uns liegen noch der Anstrich von Wänden und Fußboden, die Elektroarbeiten und der Innenausbau. Die Arbeiten werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen.  Die Elektrifizierung der Fahrradwerkstatt und des Fahrradcontainers wurde besprochen und die notwendigen Bauteile sind bestellt. In Kürze gibt es dort also Licht und Strom.

 
Gruppe Internet:

Die W-LAN-Installation an der Unterkunft funktioniert gut. Wegen nächtlicher Ruhestörungen soll das W-LAN  zwischen 22 und 6 Uhr abgeschaltet werden.  Der Entwurf für eine Website wurde den Gruppensprechern vorgestellt und allgemein akzeptiert. Wir hoffen, das Ergebnis in wenigen Wochen vorstellen zu können.  Die Gruppe ist auch viel gefragt zur Installation von Freifunk-W-LAN für Flüchtlingshilfen in anderen Orten.  


Gruppe Kinder:

Die neue Gruppe ist gut angelaufen: „Es begann mit dem Aufräumen und Entrümpeln des Kinderraumes in der Unterkunft gemeinsam mit allen Kindern und vielen Eltern. Dabei konnten wir uns schon ein wenig kennen lernen. Mittlerweile können wir uns schon ganz gut gegenseitig auf Deutsch vorstellen und die Ordnung klappt gut.“ Jetzt treffen sich dort montags bis freitags von 17 bis 18 Uhr etwa 15 Kinder von 2 bis 15 Jahren mit zwei Betreuerinnen.  Am letzten Sonnabend hat ein Treffen der Flüchtlingshilfe Buchholz mit dem Nikolaus und einigen unserer Kinder stattgefunden. Es gab eine Überraschung vom Nikolaus für alle Flüchtlingskinder in Handeloh. Die Augen strahlten!  Die Gruppe kümmert sich verstärkt um die Verkehrserziehung, denn viele Kinder fahren schnell und unvorsichtig mit ihren Rollern und Fahrrädern.  Der lang gesuchte Wickeltisch ist endlich vorhanden. Die Kinder haben auch am Filmnachmittag am Sonnabend in der Kirche teilgenommen.  


Gruppe Kleiderkammer:

Am Montag war ein Besichtigungstermin in der Jugendherberge. Vorgesehen für die Kleider ist der Disco-Raum, er ist trocken und groß genug. Auch gibt es in der JH diverses Equipment für den Raum. Am Sonnabend nun ist die Kleiderkammer in die Jugendherberge umgezogen. Damit hat das mühselige Aus- und Umräumen ein Ende.   

 

Gruppe Sport:
Von der Gruppe Sport ist zu berichten: Die Gruppe bietet nach wie vor Basketballtraining am Donnerstagabend in der Sporthalle Handeloh an sowie auch den Lauftreff mit Kai. Und: „Am Montag haben Anja H. und Franziska L. zwei Familien zum Eltern-/Kind-Turnen begleitet. Die
 
Die Stromversorgung der Fahrradwerkstatt ist künftig durch einen Generator gewährleistet. Die Gruppe schreibt: „Dringend brauchen wir Kinderfahrräder, Roller etc. Da wir nicht wussten, dass so viele Kinder nach Handeloh kommen, haben wir bisher kaum Kinderräder gesammelt. Daher gibt es jedes Mal große Erwartungen und enttäuschte Kinderaugen …“